Herzlich willkommen beim MBK!

Der MBK ist ein freies Werk in der Gemeinschaft der evangelischen Kirchen. Auf diesen Seiten informieren wir Sie und Euch darüber, wer der MBK ist und was bei uns passiert. Der Schwerpunkt im MBK liegt auf der Jugendarbeit. Wir verbinden christlichen Glauben mit aktuellen Lebensfragen. Wir machen Evangelium erlebbar bei unseren Freizeiten. Außerdem bietet unser Team die Gestaltung von Konfirmand:innenwochenenden an. Es gibt viele Möglichkeiten teilzunehmen und mitzumachen. Also, gleich mal nachschauen!

 

50. Jubiläum der Telefonseelsorge „Inochi no Denwa“ in Japan

Als Ruth Hetcamp, die ehemalige und langjährige Japan-Missionarin der MBK-Mission 1971 wesentliche Impulse zur Gründung der dortigen Telefonseelsorge gab, ahnte sie noch nicht, wie sich diese Arbeit einmal entwickeln und welch wichtigen Dienst sie in der japanischen Gesellschaft haben würde. Denn Japan hat seit Jahren eine der höchsten Suizidraten weltweit. Am 1. Oktober 2021 konnte Ruth Hetcamp nun per Videokonferenz an den Feierlichkeiten zum 50jährigen Bestehen der Telefonseelsorge in Japan teilnehmen. Lesen Sie ihren Beitrag für die Festschrift zum Jubiläum hier.

 

 

Silvesterfreizeit für alle 2021/22

fresh & fruity
Vitaminboost im Winter gefällig?
Freu dich auf einen bunten Mix wie eine Schüssel Obstsalat: Wir wollen über Silvester erfrischende Tage miteinander verbringen. Freu dich auf fruchtbare Gespräche, kernige Bibelarbeiten, frische Aktionen – eine gesunde Mischung! Bei uns wird’s paradiesisch!
Eingeladen sind alle, die Lust auf 5 Tage Freizeit haben. Wir freuen uns, mit Menschen
jeden Alters zusammenzukommen. In diesem Jahr lebt die MBK-für-alle-Freizeit von der Beteiligung Vieler. Du bist also auch gefragt, einen kleinen Teil des Programms zu gestalten. Lass dich fruchtig erfrischen!

Weitere Informationen gibt es hier.

Seelsorge in der Kinder- und Jugendarbeit

Kennst du das auch: Ein Jugendlicher erzählt dir auf einer Freizeit von einer schwierigen Situation in der Familie? Ein Kind kommt zu dir und hat furchtbar Heimweh?
Dir fehlen die richtigen Worte, um zu helfen?
Dann kann diese Schulung dir dabei helfen, die richtigen Worte zu finden.
Wie höre ich zu? Wie reagiere ich? Mit welchen Gefühlen werde ich konfrontiert? Welche Fragen kann ich stellen?
Neben einigen inhaltlichen Inputs geht es vor allem um das Üben und Ausprobieren in Kleingruppen mit Feedback und Auswertung.
Learning by doing ist das Motto!

Weitere Informationen gibt es hier.

Kanufreizeit 2021

„Way maker, miracle worker, promise keeper“

Mit den Gedanken dieses Liedes, das uns die ganze Freizeit über begleitete und uns Inhalte für unsere Andachten und den Gottesdienst gab, startete am Montag, dem 09.08. die Kanufreizeit am Lippesee in Paderborn. Das durchmischte Wetter wurde von den 19 Teilnehmer:innen wieder wettgemacht (es gab nur 20 Kanuplätze). Wir trafen uns am See und übten, in ein Kanu einzusteigen ohne umzufallen und richtig zu lenken.

Einen ausführlichen Bericht und Fotos gibt es hier.

MBK-für-Alle-Freizeit Corona konform

Da die MBK-für-Alle-Freizeit auf Grund der CoVid19-Pandemie in diesem Jahr leider nicht vor Ort in Höxter stattfinden konnte, hat sich das Team eine Corona-konforme-Variante ausgedacht.

Die Teilnehmer*innen bekamen also Post mit einer Einladung zum Abendessen, einem Spaziergang mit Impulsen und einer kreativen Überraschungs-Postaktion.

Ein Bericht und Fotos von dieser besonderen Freizeit sind hier zu finden.

 

 

 

Aufsichtspflicht in der Kinder- und Jugendarbeit

Die Sommerferien stehen an und du bist Teamer:in bei einer Freizeit deiner Gemeinde? Bist du vielleicht sogar das erste Mal dabei oder ist die letzte Freizeit, die du mitgeteamt hast, schon ein bisschen her?
Dann ist es sicher nicht verkehrt, einige Kenntnisse vor deinem Einsatz noch einmal aufzufrischen.

Dafür ist unsere Schulung gedacht: Alles was du zum Thema Recht und Aufsichtspflicht in der Kinder- und Jugendarbeit wissen musst, bekommst du bei uns kompakt erzählt.

Weitere Informationen gibt es hier.

Silvesterfreizeit in der Pandemie

Lange haben wir uns darauf gefreut als große Gruppe fünf Tage gemeinsam im Freizeithaus zu verbringen, das alte Jahr besonders abzuschließen und 2021 gebührend zu begrüßen. Leider war die Situation durch Corona anders, so dass wir die Freizeit nicht stattfinden lassen konnten.

Stattdessen haben wir uns ein digitales Programm überlegt. Vom 28. Bis 31. Dezember gab es jeden Tag eine gemeinsame Andacht. An den ersten drei Tagen haben wir zusammen Abendandacht gefeiert und so den Tag miteinander abgeschlossen. Am Silvestertag haben wir uns schon am Nachmittag getroffen. Manche Personen haben alle Andachten mitgefeiert, andere waren einmalig dabei. Insgesamt haben 45 verschiedene Personen an mindestens einer der Andacht teilgenommen - so schön!

Ergänzend zu den Andachten über Zoom wurden zwei Emails von uns an MBK-Freund:innen verschickt. Am 31. Dezember beinhaltete die Email Ideen und Leitfragen für einen persönlichen Jahresabschluss zu Hause. Zum Beginn des neuen Jahres gab es eine Email mit Auslegung und Handlungsvorschlägen zur neuen Jahreslosung, die uns in 2021 begleiten kann.

Trotz der unerwünschten Umstände konnten wir miteinander den Jahreswechsel erleben. Obwohl es eine so große örtliche Distanz gibt, war ein Gefühl von Gemeinschaft und MBKlichen Tagen von zu Hause spürbar.

Konfirmand:innen-Wochenende in Zeiten von Corona

Die Wochenzeitung "Der Postillon" berichtet über unser erste Konfirmand:innenwochenende seit Corona. Das Wochenende hat mit einer Gemeinde aus Lage in dem CVJM Waldheim Häger stattgefunden.
Trotz vieler Besonderheiten war auch Normalität und MBKlichkeit zu spüren. Wir sind sehr froh diese Begegnung gewagt zu haben.
Mehr über das Wochenende gibt es hier in dem Zeitungsartikel nachzulesen.

Du stellst meine Füße auf weiten Raum

Unter diesem Motto stellten wir unsere Füße nicht auf weiten Raum, aber auf die Fahrradpedale. 350 km in 6 Tagen auf dem Fahrrad ließ uns dann auch oft an unsere Füße und andere Stellen denken.
Anfang August nahmen wir es dann in Angriff und starteten mit 6 Teilnehmenden und 4 Teamenden am Bad Salzuflener Bahnhof und machten uns auf die Reise. Sie führte uns erstmal aus dem Weserbergland herunter an die Weser, der wir dann bis Bremen folgten. Die Übernachtungsmöglichkeiten in den Gemeindehäusern und am Mindener Dom waren zwar einfach, aber gut und die gute Stimmung der Gruppe ließ sich nicht trüben, selbst als wir an einem Tag annähernd 90km zu bewältigen hatten. Hier sind ein Bericht über die Freizeit sowie Fotos zu finden.

Abschied & Neuanfang

Nach 510 gemeinsamen Tagen musste sich das Jugendteam am 25. Mai via Zoom von Maxie als Hauptamtliche verabschieden. Wir haben an gemeinsame Zeit zurück gedacht, gespielt, viel Spaß gehabt und sie noch ein letztes Mal herausgefordert. Auch wenn der Sieg ganz knapp im Jugedteam blieb, konnte Maxie genug Buchstaben ergattern, um das Versteck ihres Abschiedsgeschenkes herauszufinden.
Trotz Abschied sind wir sehr froh, dass Maxie und ihre Familie dem MBK auch in Zukunft erhalten bleiben.

 

Zu Hause bei Miri, Boas & Krimhild

Liebe Kinder, liebe Eltern,

die letzten Wochen waren für alle eine besondere Zeit. Kitas und Schulen sind oder waren geschlossen, Spielpartner*innen kann man gerade nicht treffen. Auch die Schulaufgaben werden von zu Hause erledigt. Alle sind ständig zu Hause. Herausfordernd.
Bei einer der wöchentlichen MBK Andachten ist uns die Idee gekommen, dass wir gern MBK-Kinder ab ca. 6 Jahren zusammenbringen möchten, um Zeit miteinander zu verbringen, sich auszutauschen, über Glaubensthemen zu sprechen, zu spielen und ein bisschen elternfreie Zeit zu erleben. Über Zoom – einem Dienst im Internet – ist dies ganz ohne Virengefahr (im doppelten Sinn) möglich. Wir haben uns ein paar Sachen überlegt und laden herzlich ein am 19. Mai um 17 Uhr dabei zu sein! Das Treffen dauert ca 40 min. Die Kinder können es sich mit Saft und Keksen gemütlich machen – es wird aber auch aktiv.
Dieses Treffen ist erstmal ein einmaliger Versuch mit Chance zur Wiederholung. Gebt uns gern vorab und besonders im Anschluss Rückmeldungen wie es war und welche Ideen und Vorschläge ihr habt.
Wir freuen uns schon sehr drauf so die Zeit ohne MBK zu überbrücken und sind gespannt euch alle wiederzusehen.
Viele liebe Grüße,
Miri, Boas, Krimhild, Nadja, Jenny und Anka

Publikationen zum 100jährigen Jubiläum

Das MBK-Jubiläum wird durch zwei Publikationen begleitet: Ein Rückblick auf den Festtag mit Verschriftlichungen der Beiträge und weitere Impressionen. Diese Festtagsdokumentation ist ab sofort verfügbar und kann zum Preis von 6€ (inkl. Versand) im Büro bestellt werden.
Außerdem haben auf Anregung von A. Martin Steffe, Hamburg, knapp 30 MBK-Freundinnen und Freunde Beiträge zu einem Jubiläumsband geschrieben. Es handelt sich teilweise um ganz persönliche Erlebnisse, Gefühle oder Erinnerungen, teilweise um Darstellungen von Arbeitszweigen oder Entwicklungen (Mission, Berghof, …). Diese Sammlung ist in einer einfachen Form aufgelegt worden, und Sie können diesen Jubiläums-Band nun bestellen! Die Kosten betragen 13,00 Euro, dazu kommt Porto in Höhe von 2,00 Euro. Schreiben Sie gerne Näheres an A. M. Steffe, Lehárstr. 89, 22145 Hamburg, es reicht aber auch, wenn Sie gleich überweisen. Achten Sie dann nur darauf, dass Sie auf Ihrer Überweisung Ihre vollständige Anschrift schreiben!
Bankverbindung: Postbank München
IBAN: DE94700100800666268802
BIC: PBNKDEFF (+ XXX oder 700, falls erforderlich)


Wir wünsche Ihnen viel Freude bei der Lektüre dieser faszinierenden Kapitel MBK-Geschichte!

100 Jahre MBK - Bericht vom Jubiläum

Am Pfingswochenende haben wir den 100. Geburtstag des MBK gefeiert! Singen, loben, klagen, spielen, lachen, essen, beten, träumen, begegnen, Erinnerungen teilen - war das ein Fest! Rund 160 MBK-Freund*innen aus allen Generationen sind im Sauerland zusammengekommen, um auf die bewegte des MBK zurückzublicken, MBK-Gegenwart hautnah zu erleben und mitzugestalten und abschließend den Blick auf die Zukunft des MBK zu richten. Hier finden Sie einen Bericht und Fotos vom Jubiläumswochenende sowie die Festgottesdienst-Predigt von Klaus Hillringhaus.

Spenden mit dem boost

Ab sofort gibt es die Möglichkeit, dem MBK zu spenden, ohne selber Geld zu bezahlen: Das boost-Project leitet die Provision von Online-Einkäufen an gemeinnützige Organisationen weiter.
Das funktioniert bei vielen Online-Shops, z.B. der Deutschen Bahn, mein Fernbus, dawanda. Vor dem Einkauf einfach einmal kurz schauen, ob es den Shop beim boost-Project gibt und damit dem MBK die Provision zukommen lassen!
 
Wie das ganze funktioniert, wird hier erklärt: https://www.boost-project.com/de/faq. (Das ganze geht auch ohne Account, wird in den FAQ erklärt!).
 
Und wenn alle Fragen geklärt sind, könnt ihr direkt hier anfangen:
 
 
 
 

Der MBK im Radio

In diesem Frühjahr hatte der MBK die Gelegenheit sich im Lokalfunk Radio Lippe vorzustellen. Hört selbst was Monika Weber, Katja Demma'Indo und Jenny Kolbus dort erzählt haben.